»ABER VON MIR WEISS ICH, DASS ICH KEIN PROGRAMM HABE, NUR DIE UNERKLÄRLICHE SEHNSUCHT, DAS ZU FASSEN, WAS ICH SEHE UND FÜHLE, UND DAFÜR DEN REINSTEN AUSDRUCK ZU FINDEN.«

KARL SCHMIDT-ROTTLUFF, 1914

Festschrift

Schmidt-Rottluff Kunstpreis 2018
Michael Morgner


ISBN 978-3-9810040-8-3 | 2018 | 168 Seiten | 67 Abbildungen | Beiträge von 36 Autoren

47,-€

 

Erhältlich bei:

Stiftung zu Ehren von Karl Schmidt-Rottluff Chemnitz
Anfragen unter Kontakt

Verlag KRAUSSREINHARDT GmbH
Ahornstraße 52, 09112 Chemnitz
lounge@kraussreinhardt.de

Morgner-Archiv
Agricolastraße 25, 09122 Chemnitz

Multimedia

DOKUMENTATION ZUR ERSTEN VERLEIHUNG DES KUNSTPREISES ZU EHREN SCHMIDT-ROTTLUFF CHEMNITZ AN MICHAEL MORGNER AM 9. MÄRZ 2018

Am 9. März 2018 wurde der Chemnitzer Maler, Grafiker und Bildhauer 2018 bei einer Preisverleihung im Hotel "Chemnitzer Hof" mit dem ersten Schmidt-Rottluff Kunstpreis ausgezeichnet. Sie finden nachfolgend die Videodokumentation zur Preisverleihung in voller Länge, Stimmen zur Preisverleihung, die Pressekonferenz am Vormittag des 9. März sowie im unteren Bereich die Beiträge der Redner während der Preisverleihung als Kurzvideos.

PREISVERLEIHUNG IN VOLLER LÄNGE

STIMMEN ZUR PREISVERLEIHUNG

PRESSEKONFERENZ MIT STIFTERN UND PREISTRÄGER

PREISVERLEIHUNG - BEGRÜSSUNG DURCH STIFTUNGSRAT WOLFGANG MÜLLER

PREISVERLEIHUNG - GRUSSWORTE DURCH GUNTHER EMMERLICH

PREISVERLEIHUNG - FESTVORTRAG VON DR. JÜRGEN LENSSEN

PREISVERLEIHUNG - LAUDATIO VON DR. KATRIN ARRIETA

PREISVERLEIHUNG - DANKESWORTE DES PREISTRÄGERS MICHAEL MORGNER