»ABER VON MIR WEISS ICH, DASS ICH KEIN PROGRAMM HABE, NUR DIE UNERKLÄRLICHE SEHNSUCHT, DAS ZU FASSEN, WAS ICH SEHE UND FÜHLE, UND DAFÜR DEN REINSTEN AUSDRUCK ZU FINDEN.«

KARL SCHMIDT-ROTTLUFF, 1914

Aktuelles

EINLADUNG ZUR PREISVERLEIHUNG AM 9. MÄRZ 2018

Chemnitz, der 28. Februar 2018. Der Maler, Grafiker und Bildhauer Michael Morgner wird erster Preisträger des Schmidt-Rottluff Kunstpreises. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird am 9. März 2018, 13.30 Uhr in einer öffentlichen Festveranstaltung im Hotel „Chemnitzer Hof“ verliehen. Zum Festvortrag wird Dr. Jürgen Lenssen, Kunstreferent der Diözese Würzburg erwartet. Dr. Katrin Arrieta, Kunsthistorikerin, Künstlerische Leiterin des Kunstmuseums Ahrenshoop und Stellv. Vorstandsvorsitzende der Stiftung Schmidt-Rottluff Kunstpreis, wird die Laudation auf den Preisträger Michael Morgner halten. Durch die Preisverleihung führt Sänger Gunther Emmerlich, langjähriger Freund des Preisträgers Michael Morgner. Zur Preisverleihung erscheint eine Festschrift, in der 36 Autorinnen und Autoren an ihre Begegnungen mit Michael Morgner erinnern.

Chemnitzerinnen und Chemnitzer sind zur Preisverleihung herzlich eingeladen. Eine Anmeldung bis zum 6. März 2018 an info@stiftung-schmidt-rottluff-chemnitz.de ist aus Kapazitätsgründen zwingend erforderlich.

Zurück